Beziehung

Ghosting – was tun?

Ghosting ist nicht gleich Ghosting

Das Gegenteil von Liebe ist nicht Hass, sondern Gleichgültigkeit. Ghosting heißt so, weil es sich so anfühlt, als sei der Mensch zum Geist geworden. Er ist nicht mehr anwesend, man erreicht ihn nicht mehr und trotzdem spukt er Dir noch im Kopf rum. Doch Ghosting ist nicht gleich Ghosting.

Dating-Phase:

Besonders häufig tritt dieses Phänomen nach ein paar Dates auf. Bevor es ernst wird, löst er sich einfach in Luft auf - sehr praktisch, schließlich ist man ja niemandem Rechenschaft schuldig ... Oder doch?

Ist es nicht viel mehr eine Frage der Höflichkeit und des Respektes den anderen nicht einfach im Regen stehen zu lassen? Ist ein Satz wie: “Ich denke nicht, dass wir die Richtigen füreinander sind, aber es war schön dich kennen zu lernen.“ oder „Wir hatten eine schöne Zeit, aber ich bin nicht bereit für eine Beziehung.“, wirklich so schwer?

Oder geht es eigentlich darum, sich nicht festlegen zu wollen und sich noch ein Hintertürchen für ein wiederholtes Auftauchen offen zu halten?

Beziehungs-Phase:

Die düsterste und gemeinste Art des Ghostings ist das plötzliche und für den anderen völlig unerwartete Verschwinden aus einer Beziehung. Menschen, die alle Brücken hinter sich abbrechen, in dem sie einfach abhauen. Sie lassen alles zurück ohne eine Erklärung oder ein Wort des Abschiedes.

Ist das noch einfach mit Konfliktscheue zu erklären oder steckt dahinter nicht viel mehr ein egoistischer Akt eines Menschen ohne Empathie?

Ghosting in der Dating-Phase - ein neues Phänomen?

Folge mir

In den letzten Jahren hat die „unverbindliche Beziehung“ oder auch „Beziehungsstatus ungeklärt“ eine rasante Karriere hingelegt. Sich auf einen Partner festzulegen, fällt vielen Menschen schwer. Noch nie gab es so viele Möglichkeiten jemand kennen zu lernen. Das Angebot ist groß und die Aussichten, es könnte noch jemand besseres um die Ecke kommen, verlockend.

Natürlich kann man immer Ausschau halten, ob es eine Person gibt, die noch besser zu einem passt als die Person, mit der man sich gerade trifft. Tust Du das, ist die Chance jedoch groß, dass man dasselbe auch mit Dir tut.

In diesem Fall bist Du nicht dazu bereit Zeit, Energie und Gefühle zu investieren. Du konzentrierst Dich dann nicht auf die Person, die gerade vor Dir sitzt, sondern schaust was links und rechts noch so rum läuft. Diese Mentalität ist einer der entscheidende Gründe, warum Ghosting in den letzten Jahren vermehrt auftritt.

Doch woher kommt dieses Phänomen?

Die Anzahl der Singles ist in den letzten Jahren stark gestiegen. Gleichzeitig wächst der Markt für Partnerbörsen rasant. Auf der Suche nach einem Date zu sein, heißt schon lange nicht mehr auf der Suche nach der Liebe zu sein. Doch welche Veränderung führten dazu?

Die Dating- Kultur hat sich in den letzten Jahren rasant verändert, sie ist schneller und oberflächlicher geworden. Früher war es normal seinen Partner im Freundeskreis, bei der Arbeit oder in seiner Lieblingsbar kennen zu lernen. Dadurch lief man sich öfters über den Weg. Ein plötzliches Verschwinden wie beim Ghosting war also gar nicht möglich. Heute lernen sich immer mehr Menschen online kennen und auch unsere Mobilität hat sich verändert. Wir ziehen häufiger um, verreisen mehr und wechseln öfters den Job. Es ist viel leichter geworden, sich aus dem Weg zu gehen, da man oft wenig bis keine Berührungspunkte im Alltag hat.

Dank vieler Partnerbörsen im Internet oder per App ist es immer leichter geworden jemanden kennen zu lernen, gleichzeitig wird es immer schwerer einen Partner zu finden, der dazu bereit ist Zeit und Gefühle zu investieren. Manche scheinen die Menschen, die sie treffen nur noch als wandelnde Profile zu sehen. Ist die Person gerade nicht mehr verfügbar oder man entdeckt einen kleine Makel, reicht ein „wisch“ und schon kommt der Nächste.

Man ist nicht auf der Suche nach seinem perfekten Gegenstück, sondern nach dem perfekten Menschen. Bei dieser Suche vergisst man schnell, dass eine Beziehung zwischen zwei Menschen etwas ist, woran man wächst. Man muss bereit sein sich zu verändern und zu öffnen, denn Liebe entsteht nicht, sondern entwickelt sich.

Die Oberflächlichkeit mit der viele nach einer Verbindung suchen, steht im Gegensatz zu dem, was eine Partnerschaft ausmacht. Optische Merkmale und Präferenzen werden immer wichtiger, da sie schnell beurteilt und eingeordnet werden können. Gemeinsame Interessen oder Lebenseinstellungen geraten dabei in den Hintergrund, denn dafür braucht es Zeit und auf beiden Seiten die Bereitschaft sich zu öffnen.

Was sind die Gründe für ein Ghosting in der Dating-Phase?

Verschwindet der Mann nach ein paar Dates einfach wieder aus Deinem Leben ohne Dir die Gründe dafür zu nennen, liegt die Vermutung nahe, dass er das Interesse an Dir verloren hat. Oft ist es ein schleichender Prozess und kein abrupter Kontaktabbruch. Die Nachrichten werden kürzer und die Abstände eurer Treffen großer.

Anders als bei einem Ghosting aus einer Beziehung liegt hier meistens keine böse Absicht oder böswillige Täuschung vor. Vielmehr ist es eine Vermeidungstaktik (mit einem Hintertürchen.) Er verzichtet darauf, Dir direkt zu sagen, dass er kein Interesse mehr hat. Damit vermeidet er den Konflikt und er lässt sich die Möglichkeit offen, doch noch einmal zurückzukommen.

Ghosting und dann meldet er sich wieder

In so einem Fall hört man oft Ausreden, die das Verschwinden rechtfertigen, wie z.B. „Ich musste sehr viel Arbeiten.“ „Ich war sehr krank.“ „Ich musste meiner Mutter/Oma/wem auch immer helfen.“ etc.

Oft kennt die Kreativität hier keine Grenzen. Ghosting ist in manchen Fällen nicht nur eine Vermeidungsstrategie, sondern kann auch als Warmhaltetaktik benutzt werden.

Wie reagiere ich auf Ghosting in der Dating Phase

1. Schlag ihn Dir aus dem Kopf!

Dies solltest Du tun, wenn Du das Gefühl hast, dass er von Anfang an nicht ehrlich zu Dir war und er versucht Spielchen zu spielen. Auch wenn Du sehr darunter leidest und Dich sein Verhalten sehr stark verletzt hat, solltest Du endgültig mit ihm abschließen. Dazu gehört auch die Hoffnung zu begraben, dass er sich wieder bei Dir meldet.

2. Drehe den Spieß um!

Was er kann, kannst Du schon lange. Diese Möglichkeit kommt jedoch nur in Frage, wenn von Deiner Seite nicht viele Gefühle involviert sind und Du sein Verhalten nicht persönlich nimmst. Bei manchen Männern wirkt es Wunder, wenn Du Dich nach ein paar Wochen mit einem lockeren Spruch wieder meldest. Das signalisiert, dass Du frei und unabhängig bist.

3. Kämpfe um ihn!

Verliert er das Interesse daran Dich kennenzulernen, ist es durchaus möglich die Aufmerksamkeit wieder auf Dich zu lenken. Es gibt viele Mittel und Wege sich in das Herz und vor allem in die Gedanken eines Mannes zu schleichen. Diese Möglichkeit besteht jedoch nur, wenn Du Dir sicher bist, dass er es wert ist. Schaue Dir diesen Artikel an: So meldet er sich gerne bei Dir!

Ghosting aus einer festen Partnerschaft

Menschen, die sich einfach aus dem Staub machen, gab es schon immer. Das berühmteste Beispiel ist der Mann, der nur schnell Zigaretten holen geht. Er gibt seiner Frau noch einen Abschiedskuss und verschwindet ohne Erklärung und Abschied - auf Nimmerwiedersehen.

Diese Art der Täter gab es schon immer!

Für manche mag es unglaublich klingen, doch leider kommt es immer wieder vor, dass Menschen ihre Beziehungen auf diese Art beenden. Für den, der zurückbleibt bricht eine Welt zusammen. Von heute auf morgen ist alles anders - ohne dass man jemals eine Chance bekommen hat einzulenken oder mitzubestimmen. Einem wird die Möglichkeit genommen über das Ende einer Beziehung mitzuentscheiden. Ghosting trifft einen ohne Vorwarnung, völlig aus dem Blauen heraus.

Auf diese Weise verlassen zu werden, ist nicht einfach das Ende einer Beziehung. Es ist viel schlimmer als das. Geht der Partner ohne ein Wort, hinterlässt er sowohl viele offene Frage, als auch Wunden, die nur schwer verheilen. Es ist eine Trennung, die einen bis ins Mark erschüttert. Nicht selten zweifelt man an seiner eigenen Wahrnehmung und letztlich an sich selber. Man fragt sich, ob man es hätte sehen müssen oder wie man es hätte verhindern können.

Viele verspüren auch Wut auf sich selber, weil sie diesem Menschen vertraut haben. Diese Gedanken lassen einen in ein tiefes Loch voller Selbstzweifel und Ängsten fallen. Man kämpft nicht nur gegen die Trauer, dass die Beziehung zu Ende gegangen ist, sondern auch gegen die Fremdbestimmung und Machtlosigkeit.

Was sind die Gründe aus einer Beziehung zu ghosten?

Ghosting - diese Art sich zu trennen ist grausam. Der Täter verursacht Leid bei einem Menschen, zu dem er einst eine enge Verbindung hatte. Der Täter nimmt keine Rücksicht auf die Gefühle des anderen. Schlimmer noch, er nimmt sie einfach in Kauf. Er verletzt, indem er schweigt und ignoriert.

Ghosting aus einer Beziehung ist ein passiv aggressiver Akt, der mit wenig Empathie und Mitgefühl einhergeht. Der Täter geht den vermeintlich bequemsten Weg, indem er allen Konflikten aus dem Weg geht und einfach verschwindet. Der Hauptgrund für Ghosting ist Feigheit. Sie haben Angst sich der Situation zu stellen und vermeiden die Auseinandersetzung mit dem Partner.

Menschen, die so konfliktscheu sind, werden das eigene Fehlverhalten vermutlich nicht anerkennen. Er wird der Überzeugung sein sein, dass das, was er tut in Ordnung ist um es vor anderen und sich selber zu rechtfertigen. Fehlendes Einfühlungsvermögen und egozentrisches Handeln können Hinweise auf eine narzisstische Persönlichkeit sein.

Ghosting in der Beziehung: Was tun?

Keine Selbstzweifel!

Nach dem plötzlichen Verschwinden des Partners macht sich Hilflosigkeit breit. Du hoffst darauf, dass er zurück kommt. Bittest darum, dass er sich meldet. Flehst darum eine Antwort auf Deine Fragen zu bekommen ... Vergebens! Letztendlich stellt man sich selber die Fragen, die eigentlich der Andere beantworten müsste: „Warum?“

Eines solltest Du Dir in dieser Zeit immer wieder vor Augen führen: Ghosting sagt sehr viel über denjenigen aus, der das tut. Es ist feige, unehrlich und egoistisch und das alles hat nichts, rein gar nichts mit Dir zu tun. Du bist nicht Schuld!

Klar sehen!

Ghosted Dich Dein Partner, fällt es Dir schwer anderen, aber auch dir selbst, wieder zu vertrauen. Du hast Angst Dir könnte das Gleiche noch einmal passieren. Du misstraust Deiner Intuition und hast Probleme Dich auf etwas Neues einzulassen. Doch Ängste machen unfrei und belasten, sie verhindern die Situation klar zu sehen.

Mache Dir bewusst, dass die Enttäuschung, die Du erfahren hast, das Ende der Täuschung ist. Zweifel nicht an Dir und Deinem Urteilsvermögen. Es ist schwer und fast unmöglich zu erkennen, wenn man gekonnt und mit Absicht hinters Licht geführt wird. Erkenne stattdessen an, dass Du nun Klarheit hast und Dein vermeintlicher Partner enttarnt ist.

Es ist vorbei!

Jede Trennung tut weh und selten verläuft sie reibungslos. Liebeskummer lässt einen in ein schwarzes Loch fallen. Man fühlt sich wie gelähmt und weiß nicht, wie das Leben weitergehen soll. Es ist wichtig, dass man sich in dieser Situation eingesteht, dass die Beziehung vorbei ist. Das heißt auch, dass man die Hoffnung aufgeben sollte, dass er zurück kommt. Diese Erkenntnis schmerzt, sie ist jedoch wichtig um mit der Trennung abzuschließen und einen neuen Lebensabschnitt zu beginnen.

Das leben geht weiter!

Zu akzeptieren, dass die Liebe vorbei ist heißt nicht, dass man nicht mehr traurig sein darf. Vielmehr ist es ein langer Prozess, in dem Du Dir langsam ein Leben ohne ihn einrichtest. Stelle Dich selber in den Mittelpunkt Deiner Aufmerksamkeit und suche das Gespräch mit Freunden und Familie. Tue Dinge die Dir gut tun und die Du immer schon mal machen wolltest. Du kannst Dich nun ganz auf Dich konzentriere und musst keine Nachsicht auf jemand anderen nehmen.

Ghosting: Wie kann ich mich davor schützen?

Ghosting trifft einen komplett unvorbereitet. Menschen, die dazu fähig sind seinen Partner auf diese Weise im Stich zu lassen, sind Meister Menschen zu täuschen und zu manipulieren. Leider heißt das auch, dass man kaum eine Möglichkeit hat sich davor zu schützen. Vielleicht gab es ein paar Wahrzeichen, wie Unaufrichtigkeit und mangelndes Schuldbewusstsein. Dieses sind jedoch keine sicheren Hinweise, dass Dein Partner vor hat Dich zu ghosten. Erkenne an, dass Du nichts dagegen hättet tun können. Es ist nicht deine Schuld, sondern seine.

Hat Dir der Artikel weitergeholfen?

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)

Loading...

Folge mir auf Pinterest!

Folge mir

 

Das könnte Dich auch noch interessieren:

Fernbeziehung

Flirt Tricks Tipps

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.