Flirttest
Einladung zum kostenlosen

Schreib ihm das! Workshop

Wir laden Dich herzlichst zu unserem kostenlosen "Schreib ihm das!" Workshop ein. Melde Dich an und lass Dich inspirieren!

Was kann ich ihm nettes schreiben, so dass da mehr wird?

Dem Mann zu schreiben, den Du etwas mehr magst, kann sowohl aufregend und spannend, als auch nervenaufreibend und einschüchternd sein. So nervös Du vielleicht am Anfang bist, während Du ihm zum ersten Mal schreibst, umso einfacher wird es sein, wenn Du diesem kleinen Ratgeber folgst.

Du wirst lernen, wie Du WhatsApp nutzt, um sein Interesse zu ködern, seine Gedanken auf Dich zu lenken und ihm zu zeigen, was für eine tolle, lustige und begehrenswerte Persönlichkeit Du bist. Doch bevor wir uns mit dem „Was soll ich ihm schreiben" beschäftigen, muss ich Dir zwei wichtige Ratschläge mit auf den Weg geben:

Was Du beim Schreiben auf keinen Fall tun darfst!

1. Übertreibe es nicht mit dem Analysieren seiner Textnachrichten.

Männer benutzten Whatsapp anders als Frauen. Egal was er Dir schreibt, Du kannst nicht wissen, was in diesem Moment in seinem Kopf vorgeht. Denke nicht um die Ecke. Hänge Dich nicht an einem Punkt oder Ausrufezeichen auf. Versuche nicht zwischen den Zeilen zu lesen - falls Du falsch liegst, kannst Du damit alles kaputt machen. Denn Du wirst ihm anders zurückschreiben, als wenn Du einfach ruhig und selbstsicher bleibst. Das gilt besonders, wenn Du sowieso schon zum Zweifeln neigst und Dich schnell aus dem Konzept bringen lässt.

Auch verabschiede Dich von der Idee, dass eine kurze Antwort auf eine lange Nachricht etwas schlechtes ist. Männer schreiben vermeintlich effizient - d.h. Sie bevorzugen ihren Finger so wenig wie möglich bewegen zu müssen. Ein „ok“ oder ein einsames „ja“ haben keine weitere Bedeutung als das, was es buchstabengetreu heißt.

2. Sei nicht langweilig, gehe auch mal ein Risiko ein.

Wenn Du immer auf sicher spielst und Dich nicht traust Dir auch mal eine Blöße zu geben, wirst Du es schwer haben. Wenn Du versuchst nichts falsch zu machen, machst Du bereits alles falsch. Wenn Du nicht bereit bist authentisch zu sein, auch wenn es bedeutet ihm Paroli zu bieten, wirst Du nur eine von vielen sein - nichts besonderes. Wenn Du nicht wagst, auch mal kontrovers zu sein und ihn herausforderst, wirst Du niemals seine Emotionen durcheinanderwirbeln. Gehe also ein Risiko ein - sei nicht beliebig, zeige ihm Deine echte Persönlichkeit. Nicht nur seinetwegen, auch deinetwegen.

Was soll ich ihm auf WhatsApp schreiben?

ACHTUNG: Die wichtigste Regel lautet, egal was Du ihm nettes, witziges, cleveres schreibst, gibt ihm zusätzlich etwas worauf er antworten kann. Wenn Du ihm zum Beispiel schreibst, dass Du gerade an dem Ort eures ersten Treffens vorbeigelaufen bist und jetzt an ihn denken musst, ist das schlecht, weil er auf diese Art von Nachricht nicht antworten kann.

Was soll er Dir darauf erwidern? „Vielen Dank! Wenn ich dann mal dort vorbeilaufe, werde ich auch an Dich denken.“

Mache es ihm also so einfach wie möglich.

Was kann ich ihm schreiben um sein Interesse zu wecken?

Nutze das Gesetz der Gegenseitigkeit. Wissenschaftliche Studien haben ergeben, dass das Interesse des Einen, ganz stark vom Interesse des Anderen abhängt. Mit anderen Worten zeige Interesse und Deine Chancen stehen gut, dass auch er Interesse entwickelt.

Falls Du nicht willst, dass er direkt weiß, dass Du Interesse an ihm hast, dann formuliere Dein Interesse indirekt oder zweideutig, so kannst Du mit seinen Erwartungen spielen.

1. Lass ihn indirekt wissen, was Du über ihn denkst.

Packe ihm beim Ego. Jeder Mensch ist empfänglich für positive Dinge, die einen selbst betreffen. Sei jedoch nicht so einfach gestrickt und mache ihm ein simples Kompliment. Verpacke es, zwinge ihn um die Ecke zu denken. Zum Beispiel hülle das Kompliment in ein Frage. So kann er es nicht einfach annehmen, sondern muss sich sogar dafür rechtfertigen. Dies ist sehr gut geeignet, um ihn anschließend ein wenig zu necken.

was kann ich ihm nettes schreiben
Verpacke Dein Kompliment in eine Frage!

2. Beziehe Dich auf etwas, was ihr zusammen erlebt habt.

Beachte dabei, dass Du Dich nicht in Belanglosigkeiten verlierst. Niemand interessiert es, dass ihr beide noch bei MacDoof gegessen habt. Wichtiger ist jedoch, was dort passiert ist. Jeder kennt diese Situation: Niemand erinnert sich an den Witz, doch alle erinnern sich daran, dass sie herzlich gelacht haben.

Wenn wenig Gemeinsamkeiten zwischen euch bestehen, weil ihr euch zum Beispiel noch nicht so lange kennt, dann knüpfe daran, was ihr zuletzt erlebt habt und male ein Bild von dem, was ihr in Zukunft machen werdet.

3. Nenne seinen Namen häufig.

Viele Studien haben es bewiesen, wir hören gerne unseren Namen. Nutze das.

4. Ehrliche Fragen vs. lustige Fragen

Stelle Fragen, die Dich interessieren und die er auch gerne beantwortet. Beginne mit lustigen, leichten Fragen und taste Dich im Laufe der Zeit zu den persönlicheren vor. Wenn Du zum Beispiel am Anfang über Game of Thrones sprichst, ist das unverfänglich und kann unterhaltsam sein.

was soll ich ihm schreiben WhatsApp
Stelle Fragen, die unterhaltsam sind.

5. Fordere ihn heraus.

Falls es Dir möglich ist, necke ihn ein wenig. Missinterpretiere absichtlich was er schreibt auf eine liebevolle Weise. Erzwinge es jedoch nicht, denn es muss natürlich sein und aus der Situation entstehen. Letztendlich bleibe locker und unverkrampft, dann bist Du automatisch schlagfertig.

6. Schicke ihm ein Bild.

Bilder sind immer gut, denn ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Doch schicke ihm nicht ein Bild auf dem Dein Latte Macchiato zu sehen ist. Schicke ihm ein Bild von Dir, zweitens ihm, drittens ein Foto, das spricht.

Du kannst ihm auch ein lustiges Meme schicken. Doch Vorsicht, schicke diese erst, wenn ihr schon ein wenig hin und her geschrieben habt, denn als Eisbrecher sind sie ungeeignet, weil sie zu unpersönlich sind und möglicherweise nicht seinen Humor treffen.

Tipp: Stell Dir vor, das Schreiben von SMS ist wie ein Gespräch.

Ein gutes Gespräch hängt von drei Dingen ab:

1. Ein Thema, dass beide Seiten interessant finden.
2. Respekt und Neugierde auf die jeweils andere Person.
3. Eine gewisse Leichtigkeit in der Art, wie ihr kommuniziert.

Achtung: Gute Gespräche benötigen mehr als SMS. Telefonate bzw. Video sind immer vorzuziehen.

Was soll ich ihm schreiben ohne zu nerven?

1. Nicht beschweren!

Vermeide ihm zuviele negative Dinge zu schreiben. Wenn Du Stress bei der Arbeit hast, dann texte ihn damit nicht zu. Lästere nicht über Personen, die er nicht kennt. Das ist langweilig. Schreibe ihm nicht, wie schlecht es Dir gerade geht oder welche Wehwehchen Du gerade hast. Du bist nicht seine Oma.

2. Leicht und witzig

Halte Deine Textnachrichten unterhaltsam. SMS sind kein Mittel um tiefgründige Gespräche zu führen. Dafür gibt es (Video-) Telefon.

3. Nicht zu viel, nicht zu trivial.

Bombardiere ihn nicht mit Nachrichten. Sei nicht aufdringlich. Wenn Du ihm mehrere dutzend Mal am Tag schreibst und Du merkst, dass er immer kürzer und knapper bzw. gar nicht mehr antwortet, dann machst Du etwas falsch. Außerdem wenn Du zuviel schreibst, wird es beliebig und bleibt nichts besonderes.

Achte des Weiteren darauf nicht ins Belanglose abzugleiten. Nachrichten die mit: „Hi Du, was machst Du gerade? Mir ist langweilig … “, beginnen sind ein NoGo. Einzig erlaubte Ausnahme ist, Du bezweckst etwas damit - zum Beispiel willst Du ein Treffen einleiten.

Soll ich ihm schreiben oder warten bis er sich meldet?

Schreibe ihm zuerst um zu zeigen, dass Du selbstbewusst bist. Vielleicht willst Du warten, bis er Dir zuerst schreibt, aber ich rate Dir von diesen Spielchen Abstand zu nehmen. Denn wenn Du ihm zuerst schreibst, erreichst Du drei Dinge!

1. Er freut sich, weil er nicht damit rechnet. Es kommt aus dem Blauen. Das ist wie Weihnachten mitten im Sommer.
2. Du kannst das Thema und die Art des Gesprächs wählen.
3. Du beeindruckst ihn und zeigst, dass Du weißt, was Du willst.
4. Du nimmst für ihn die Hürde, sich einen klugen Eisbrecher auszudenken.

was kann ich ihm nettes schreiben WhatsApp
Ergreife die Initiative und schreibe ihm zuerst.

Wichtig: Achte darauf, dass Du den Bogen am Ende immer ins Positive schlägst. Denn wir wollen nicht, dass Dein Necken falsch verstanden werden könnte.

was soll ich ihm schreiben auf WhatsApp
Gebe ihm ein gutes Gefühl!

Natürlich besteht kein Zwang ihm zuerst zu schreiben. Viele Frauen bevorzugen zu warten, um sich ein wenig rar zu machen. Doch ich möchte zu Vorsicht raten, damit er Dir hinterherläuft, musst Du ihn zuerst dazu motivieren. Also gebe ihm erst Aufmerksamkeit und entziehe Dich dann ... Jedoch ohne es zu übertreiben. Sich gleich zu Beginn unerreichbar zu geben, wird nur dazu führen, dass er Dir - wenn überhaupt- nur halbherzig hinterherläuft und dann entmutig aufgibt.

Wie oft soll ich ihm schreiben?

Gebe ihm Zeit zu antworten, schreibe erst dann erneut. Generell solltest Du weniger schreiben, wenn seine Antworten weniger werden. Richte Dich nach der Situation und vertraue Deinem Bauchgefühl.

Achtung: Falls Dir in der Vergangenheit bereits jemand gesagt hat, dass Du klammerst, dann zügle Dich. Weniger ist oft mehr.

Was soll ich ihm antworten?

Das kommt immer darauf an, was er Dir schreibt. Falls Du Dich inspirieren lassen möchtest, dann melde Dich zu unserem kostenlosen Schreib ihm das! Workshop an oder schreibe Deine Frage in die Kommentare. Wir versuchen Dir so schnell wie möglich zu antworten.

Was soll ich schreiben wenn er mich ignoriert?

Wenn er Dir nicht mehr antwortet, haben wir Dir einen kleinen Ratgeber geschrieben, wie Du das ändern kannst: Was soll ich ihm schreiben, wenn er sich nicht mehr meldet?

Über die Autoren
Isabella und Béla Calise schreiben über Liebe, Flirten, Beziehungen und das Glück zu zweit. Erfahre mehr über uns!

8 Kommentare zu „Was kann ich ihm nettes schreiben?“

  1. Guten Tag,
    was kann ich machen, wenn ich den Fehler gemacht habe, zu aufdringlich zu sein und ihm zu viel zu schreiben bzw. zu klammern? Gibt es die Möglichkeit wieder mit ihm in Kontakt zu treten und es gut zu machen, ihm zu zeigen, dass man auch anders kann, dass man von dem ersten persönlichen Eindruck einfach überrannt wurde und durcheinander war? Ich habe das Gefühl, nicht so wirklich mit Männern die interessant sind, kommunizieren zu können, einfach zu anhänglich zu werden bei Interesse.
    Würde mich über eine positive Antwort freuen.
    Mit freundlichen Grüßen
    Franziska Hillmann

    1. Meine Liebe,

      natürlich kannst Du jeden Eindruck korrigieren, jedoch kann das ein wenig Zeit in Anspruch nehmen. Dafür empfehle ich Dir 3 Schritte:

      1. Schritt: Entschuldige Dich.

      Sage ihm, dass Du verstanden hast, warum er sich zurückgezogen hat. Dabei ist jedoch wichtig, dass er Dir auch glaubt, dass Du wirklich verstanden hast. Ich kenne Deine Situation nicht genau, deswegen verzeihe mir, wenn ich nur aus meiner Erfahrung berichten kann. Wenn Männer in meinen Coachings mir von Frauen erzählten, die „klammern“, dann beschreiben sie oft, dass die Frau ihnen „zu viel“ wurde. Das Klammern besteht aus drei Dingen:

      Häufigkeit:
      Du überschüttest ihn morgens bis abends mit Nachrichten. Es erzeugt Stress, denn er hat das Gefühl Dir antworten zu müssen, auch wenn ihm vielleicht gerade nicht nach Schreiben ist. Seine Antworten werden immer kürzer, oft nur Smileys bis sie aufhören. Wenn Du ihn zum Beispiel täglich fragst, was er gerade tut, dann kann er sich „kontrolliert“ fühlen, obwohl Du einfach nur Konversation betreiben willst.

      Ungeduld:
      Du bist irritiert, wenn er nicht antwortet. Schreibst sofort nochmal und nochmal.

      Du liest nicht zwischen den Zeilen:
      Wenn er Dir mehr oder weniger direkt sagt, dass er gerade zutun hat, mit Freunden unterwegs ist usw. Dazu gehört auch, Gespräche über Nachrichten führen zu wollen, d.h. ewig lange Nachrichten zu verfassen oder Fragen zu stellen, die grenzüberschreitend sind bzw. eher für ein langes Telefonat geeignet sind.

      2. Schritt: Nachdem Du Dich bei ihm entschuldigt hast, stelle Dein Verhalten als Konsequenz seiner Person da. Verpacke dies in ein Kompliment. Genau wie Du es beschrieben hast: „Weil Du in seiner Gegenwart nicht Du selbst bist, weil er so einen starken Effekt auf Dich hat!“

      3. Schritt: Biete ihm einen Neustart an. Versuche ihn dabei zum Lachen zu bringen.

      Schreibe mir, wenn Du mehr Rat benötigst.

      Alles Liebe

      Béla

    2. Hallo, ich bräuchte auch hilfe. Ich habe mit einen sehr introvertierten, schüchternen und evtl. Auch etwas unselbstbewussten mann zu tun. Alsi sehr viele „erste schritte“ liegen an mir, mein problem is ich möchte gerne den chat etwas aufregender gestalten und auch das sich das schreiben schlussendlich in einem treffen mündet.
      Zur aktuellen Situation, ich schreibe nicht zu viel (also hab nicht das Gefühl, dass ich klammern würde), er antwortet mir sehr lieb – aber (was ich auf seine schüchterne art zurückschreibe) es kommt nicht sehr viel initiative von seiner seite. Was soll ich da nur tun?
      Danke im voraus

      1. Béla Calise

        Liebe Lisa,

        Selbstbewusstsein ist eine Sache, die nur er erwerben kann. Doch natürlich kannst Du ihm einen Rahmen bieten, in dem er sich wohlfühlt und dadurch selbstsicherer. Wertschätzung und Komplimente sind dafür eine Möglichkeit. Jedoch weiß ich aus meiner Erfahrung, dass Männer, die oftmals als schüchtern wahrgenommen werden, eher ein anderes Problem haben:

        1. Überkorrektheit, die dazu führt, keine lockere Konversation führen zu können. Sie nehmen alles wörtlich.

        2. Risikoarmut, welche dazu führt, dass sie nur das sagen, was von ihnen erwartet wird bzw. was sozial konform ist.

        3. Eine schwach ausgeprägte Beziehung zu ihrer eigenen Gefühlswelt. Sie sind sehr verkopft und schaffen es nicht, ihren Gefühlen zu folgen, sondern entscheiden “logisch.” Was zu gelegentlich absurden Ergebnissen führt …

        Ohne weitere Informationen kann ich Dir leider nicht konkret weiterhelfen. Ich bräuchte dafür eine Einblick in eure Konversation.

        Alles Liebe

        Béla

  2. Hallo liebes Team,
    Bei mir ist es ziemlich kompliziert. Ich war bis vor 2 Monaten mit meinem Partner zusammen und es scheiterte eben nach 7 Monaten. Der Grund mein Temperament, ich reagierte oftmals zu voreilig ohne das er erstmals antwortete und letztendlich wurde aus einer Nachricht mehrere….. Kurz gefasst ich bombardierte ihn voll! Das geschah oftmals nach einer Diskussion oder Streit. Heute weiß ich, daß es falsch war und ich mich von meinen Emotionen leiten ließ. Und er sagte mir, er ignorierte mich deswegen da es ihm einfach zuviel war was ich ihm vorgehalten habe und die ewig langen Texte das wurde ihm einfach zuviel. Was nicht fehlen darf ist, das er 15 Jahre lang keine Frau an sich ran ließ, an seinen Leben teilhaben ließ da er mal sehr verletzt worden ist. Ich bin nach 15 Jahren due 1. Klar er hatte mal vor mir hier und da ein one night stand mehr aber nicht.
    Und er sagte mir er weiß nicht mehr was Liebe bedeutet aber ich bedeute ihm sehr viel.
    Und er weiß das er nicht einfach ist und ab und an einfach mal seine Ruhe braucht was ich verstehe und auch damit sehr gut klar komme. Schließlich kennt er es nicht jetzt eine Frau an seiner Seite zu haben. Und geniess es selber mal ein, zwei Tage für mich zu sein. Nach einem grossem Streit hatten wir 2 Monate lang uns nicht gesehen. Er reagierte nicht auf meine Nachrichten nichts! Als ich nach paar Tagen aufhörte ihm zu schreiben meldete er sich. Jetzt haben wir wieder Kontakt, treffen uns, verbringen mal ein Tag miteinander und ich merke ich muss wieder das Vertrauen zu ihm aufbauen. Das läuft jetzt seit einem Monat so. Wenn ich merke er ist schlecht gelaunt distanziere ich mich und lass in Ruhe. Komm damit gut zurecht.
    Nur was ich bis heute nicht verstehen kann ist, wenn ich ihm z. B. schreibe du, bin gerade in der Nähe und hab den Kostenvoranschlag da, würde ihn dir kurz vorbeibringen….. Kommt den ganzen Tag keine Reaktion von ihm. Obwohl ich ihn davor auf der Straße beim vorbei fahren gesehen hatte und er mich auch.
    Er kam da gerade von der Arbeit. Und es unter anderem sein Vorschlag war diesen Kostenvoranschlag zu machen.
    Das war jetzt nur ein kleines Beispiel. Solche ähnliche Fälle kamen oft vor.
    Da kann man doch wenigsten kurz zurück schreiben, du ich war müde, keine Zeit, keine Lust…. Aber nichts zu antworten ist doch irgendwie seltsam.
    Am Abend versuchte ich ihn telefonisch 1 mal zu erreichen er ging nicht ran. Und so läuft es nun wieder seit 2 Monaten. Sprich, ich bombardiere ihn nicht, wozu auch. Ruf ihn nicht täglich mehrmals an und trotzdem gibt es so Tage wo er nicht darauf reagiert. Hab ich auch vor unserem letzten Streit auch nicht gemacht.
    Und dann plötzlich meldet er sich und sagt z. B. Lust auf Essen? Komm vorbei, oder hast Lust fahren wir….?
    Er meinte damals zu mir nur, das Vertrauen ist weg und er wird lang brauchen zu mir Vertrauen zu haben nach dem Ganzen.
    OK für mich. Und letztens meinte er, endlich hab ich es kapiert dass ich sehe, was er an mir hat.
    Nur was mach ich nur wieder falsch?
    Wie kann ich ihn motivieren das ich wieder interessant für ihn bin und das Vertrauen gewinne?
    Ich weiß und spüre nur, dass er sich langsam wieder öffnet aber dann gibt es wieder Tage wo er sich garnicht meldet obwohl ich ihn in Ruhe lasse.
    Was denkt ihr?
    Wie soll ich es eurer Meinung nach in Zukunft handhaben?

    Soll ich trotzdem mal was nettes schreiben oder weiterhin es so belassen?
    Möchte ihn nicht bedrängen. Denn soweit kenn ich ihn mittlerweile.

    Ich möchte unserer Beziehung wieder frisch Wind bringen.
    Aber zur Zeit weiß ich nicht was, wie, wann ich ihm schreiben soll.

    Wäre euch für einen hilfreichen Tipp sehr dankbar.

    1. Liebe Marija,

      du hast nichts falsch gemacht, im Gegenteil. Ich finde, du reagierst sehr verständnisvoll auf Ihn und hast viel aus eurer Vergangenheit gelernt. Du kommst seinen Wünschen nach mehr Freiheit nach und nimmst Dich und dein Temperament zurück.

      Es besteht jedoch weiterhin ein Problem zwischen euch, welches zwei verschiedene Ursprünge hat.
      Zum einen scheint ihm Dein temperamentvolles Verhalten oft zu überfordern, darauf reagiert er, indem er sich zurückzieht.
      Zum anderen scheint er nach 15 Jahren, in denen er keine Freundin hatte verlernt zu haben sich Dir richtig mitzuteilen.
      Meiner Meinung nach besteht euer Problem nicht aus einem Mangel an Vertrauen sondern darin, dass Du Ihm einfach manchmal zu viel bist. Das liegt jedoch nicht daran, dass Du etwas falsch machst, sondern daran, dass er es nach 15 Jahren nicht mehr gewohnt ist, sich zu erklären, sich zu rechtfertigen und sich mit einer Frau, seiner Freundin, auseinander zu setzten.

      Mein Tipp an Dich:

      Nimm sein Verhalten nicht persönlich. Wenn er sich zurückzieht und Dir nicht antwortet hat es mehr mit Ihm und seiner Überforderung zu tun als mit Dir.

      Suche das Gespräch mit Ihm und erkläre Ihm, wie Du dich fühlst, wenn er Dir nicht antwortet. In diesem Gespräch geht es nicht darum Ihm Vorwürfe zu machen. Es geht darum, dass er versteht, dass Dich sein Verhalten verletzt und Du Dir wünschen würdest, dass er Dir einfach sagt, wenn es Ihm wieder zu viel wird und er seine Ruhe braucht. Denn das kannst Du viel leichter akzeptieren, als wenn er sich einfach gar nicht mehr meldet.

      Alles Liebe,

      Isabella

Schreibe uns!

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top