Einladung

Schreib ihm das! Workshop

Wir laden Dich herzlichst zu unserem kostenlosen "Schreib ihm das!" Workshop ein. Melde Dich an und lass Dich inspirieren!

Sex mit dem Ex - warum ist die Versuchung so groß?

Und? Hast Du kürzlich mit Deinem Exfreund geschlafen?

Wenn es stimmt, dass Liebe wie eine Droge wirkt, dann ist die Trennung wohl vergleichbar mit dem kalten Entzug. Von einem Moment auf den anderen entziehst Du Deiner Seele das Gefühl geliebt zu werden und Deinem Körper jegliche körperliche Nähe, an die Du Dich so gewöhnt hat. Insbesondere wenn die Trennungsgründe vielfältig waren, jedoch ihr im Bett bis zuletzt gut harmoniert habt.

Nach einer kurzen bis längeren Phase des Getrenntseins trefft ihr euch wieder, vielleicht zufällig oder weil ihr noch ein paar letzte Dinge zu klären habt. Und dann passiert es … Seltsam vertraute Gefühle kommen hoch und plötzlich steht ein Gedanke unausgesprochen im Raum: Soll ich nochmal mit meinem Ex schlafen?

Tief in Deinem Inneren, weißt Du, dass Sex mit dem Ex keine gute Idee ist - zumindest gehört es nicht zu den Eingebungen, auf die man besonders stolz ist, aber seine Anwesenheit löst irgendetwas in Dir aus und Dein Kopf bringt nur noch Gedanken hervor, die das rechtfertigen, was Du im Begriff bist zu tun - bis er sich einfach komplett ausschaltet. Und Du Dich diesem schlechten, jedoch so mächtigen Verlangen hingibst.

Doch warum ist es so reizvoll mit seinem Ex-Freund zu schlafen? Jeder weiß, dass das in den allermeisten Fällen nichts bringt, außer Gefühlschaos und Enttäuschung. Und was passiert danach?

Was macht Sex mit dem Ex so reizvoll?

Es heißt, Sex mit dem Ex sei deswegen so besonders, weil es den Reiz des Verboten besitzt. Doch dem ist nicht so. Sofern ihr euch nicht bereits in einer neuen Beziehung befindet, ist es ja nicht verboten. Ihr seid beide Erwachsen und es ist euer gutes Recht miteinander zu schlafen.

Jedoch, kennt fast jeder das Phänomen, dass einem gerade die unerreichbaren Dinge plötzlich unwiderstehlich vorkommen. Man vermisst das, was man nicht mehr hat. Das was Du verloren hast, wird plötzlich wieder interessant.

Sex mit dem Ex ist deswegen so intensiv, weil Deine Gefühle verrückt spielen. Du verspürst diese starke sexuelle Spannung, die in der Luft liegt. Seine Gegenwart und sein Geruch, aktiviert alte Gefühle. Alle guten Vorsätze über Bord werfend, lässt Du es einfach geschehen.

Wenn Du mit Deinem Exfreund schläfst, greift der gleiche Mechanismus wie beim Versöhnungssex; dein Körper verwechselt Stress mit Anziehung und während Du Dich ihm hingibst, flutet Dein Körper Dein Gehirn mit Bindungshormonen und macht jedes Nachdenken unmöglich. Die Wahrheit ist, Hormone interessieren sich nicht für die Gründe, weshalb ihr nicht mehr zusammen seid. Nichts ändert sich und wenn die Hormone ihren Dienst getan haben, erfolgt das Erwachen. Die Beziehungsprobleme sind immer noch da, nur die Spannung, die in der Luft lag ist weg.

Seinen Ex zu sehen, ist eine mentale, wie körperliche Ausnahmesituation, weil Dein Körper Stress als Anziehung verwechselt. Sex mit dem Ex dient dazu, diesen Stress abzubauen.

Doch es ist mehr als das. Es ist gibt noch einen weiteren wichtigen Faktor ...

Es gibt 3 Auslöser, dass Du Sex mit dem Ex hast.

Welcher trifft auf Dich zu?

Nostalgie > Wieder fühlen, was man verloren hat.

Sex mit Deinem Ex Freund ist wie eine Reise in die Vergangenheit. Für einen Moment ist es so, wie es einst einmal war. Ihr seid euch nahe und vertraut und die Welt scheint wieder im Gleichgewicht. Für diesen einen Moment tauchst Du in Deine Vergangenheit ein und fühlst wieder was Du in der Gegenwart bereits verloren hast.

Heilen > Die Hoffnung, dass alles wieder in Ordnung wird.

Wenn Du noch sehr an Deinem Exfreund hängst und die Beziehung emotional noch nicht überwunden hast, dann kann Sex mit dem Ex auch der Versuch sein, die verlorene Beziehung wiederherzustellen. Es ist die geheime Wette, dass auf körperliche Nähe bestimmt auch die Geistige folgen wird.

Vermeidung > Lieber Sex haben, als sich dem Problem zu stellen.

Kennst Du folgende Situation? Du triffst Dich mit Deinem Exfreund und Du willst ihm so viel sagen, aber wenn es dann soweit ist, habt ihr beide Schwierigkeiten wirklich miteinander über die Dinge zu reden, die euch beschäftigen. Es ist irgendwie zäh und dann passiert es plötzlich. Ihr schlaft miteinander. Sex ist in diesem Fall ein Ausweg, der dazu dient die unangenehme Situationen zu überspielen. Es dient der Vermeidung.

Mit dem Ex geschlafen und dann?

Mit seinem Ex zu schlafen ist in den allermeisten Fällen eine Verlockung, die nur im ersten Moment reizvoll erscheint. Bei näherem Betrachten wird Dir jedoch oft genug bewusst, dass diese Entscheidung keine gute Idee war. Das trifft insbesondere auf Dich zu, wenn Du Deine eigene emotionale Reaktion falsch eingeschätzt hast und Du plötzlich nicht mehr so souverän und cool bist, wie Du anfangs geglaubt hast zu sein.

1. Phase: Euphorie

Sex mit dem Ex ist in der Regel keine Entscheidung, die Du wohl überlegt triffst. Deine Gefühle übernehmen die Kontrolle und verhindern gleichzeitig, dass Du eine bewusste Entscheidung triffst. Du lässt Dich hinreißen, getrieben von alten Erinnerungen und dem Verlangen von jemanden berührt zu werden, der Dir einst sehr nahe stand. Danach bist Du berauscht von dem Erlebnis und es gelingt Dir einzureden, dass Du alles unter Kontrolle hast.

2. Phase: Gefühlschaos

Nachdem die erste Euphorie verflogen ist, stellt sich oft die Ernüchterung ein. Schließlich ist man immer noch an dem gleichen Punkt wie zuvor, nur dass nun alles noch ein bisschen komplizierter ist. Plötzlich kommen Gefühle hoch, die zuvor unterdrückt wurden: Liebeskummer, Eifersucht, Wut, Trauer und das Gefühl erneuter Ablehnung.

3. Phase: Die Kummerfalle

Zu einem Problem, wird Sex mit dem Ex immer dann, wenn sich einer mehr verspricht als der andere. Sobald Du oder Dein Ex unterschiedliche Absichten verfolgen, beginnt oft ein Drama, bei dem am Ende mindestens einer mit Liebeskummer zurückbleibt.

Sex mit dem Ex ist schlecht, wenn Du in eine der folgenden Fallen tappst …

Falle #1: Der Versuch von Beziehung auf Freundschaft Plus umzusteigen.

Wenn der Sex beiden gefallen hat, besteht die Gefahr, dass es nicht bei diesem einen Mal bleibt. Doch willst Du mit Deinem Exfreund wirklich eine Affäre oder eine Sexbeziehung führen? Das würde voraussetzen, dass keiner der beiden Beteiligten mehr Gefühle für den anderen hat oder Besitzansprüche an den anderen stellt. Denn sobald auch nur bei einem die Hoffnung entsteht, aus dem Sex könnte eine “echte” Beziehung werden, ist es unvermeidlich, dass es zu Verletzungen und erneutem Trennungsschmerz kommt.

Falle #2: Der Versuch Deinen Selbstwert zurückzugewinnen.

Du fühlst Dich nach dem Sex schlecht. Dein Selbstwertgefühl liegt am Boden und Du fühlst Dich schwach und benutzt. Zum Beispiel wenn Du Dich als Lückenbüßer fühlst oder er bereits eine neue Freundin hat, mit der er Dich vorher betrogen hat.

Falle #3: Der Versuch seinen Liebeskummer und Trennungsschmerz zu lindern.

Sex mit dem Ex verhindert nicht nur, dass Du mit ihm abschließt, sondern erschwert auch neue Bindungen einzugehen. Es lindert nicht den Kummer, es verstärkt ihn.

Falle #4: Sex als Werkzeug zu benutzen, um wieder zusammenzukommen.

Die Probleme, die zu eurer Trennung führten, bleiben bestehen. Es hat sich im Grunde nichts geändert.

Leseempfehlung:

Es geht nicht mit, aber auch nicht ohne ihn? Dann lese diesen Artikel: On Off Beziehung? 

Es läuft gerade nicht so wie Du es willst? Dann empfehle ich Dir: Krise überwinden leicht gemacht!

Du wirst nicht aus ihm schlau? Dann lese folgenden Artikel: Er weiß nicht, was er will?

Über die Autoren
Isabella und Béla Calise schreiben über Liebe, Flirten, Beziehungen und das Glück zu zweit. Folge uns jetzt neu auf Instagram!

Schreibe uns!

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top