BeziehungLiebe

Teufelskreis On-Off Beziehung

On-Off Beziehung: Was tun?

Eine On-Off- Beziehung gleicht der Fahrt mit einer Achterbahn: das ständige Auf und Ab der Gefühle im ewigen Kampf um Liebe, Aufmerksamkeit und Unabhängigkeit.
Oft werden solche Beziehungen als sehr intensiv und lebendig wahrgenommen, doch dies ist eine gefährliche Täuschung.

Ich kann nicht mit, aber auch nicht ohne ihn!

Was macht eine On-Off Beziehung so gefährlich?

Es ist wahr, die glücklichen Momente der Zweisamkeit werden viel intensiver wahrgenommen, wenn es zwischendurch stets zu Streitereien, Diskussionen, Tränen und Drama kommt. Die anschließende Erleichterung und das Gefühl die Krise überwunden zu haben, lösen noch mehr Gefühle aus. Die Liebe wird im wahrsten Sinne des Wortes „aufregend.“ Eine On-Off Beziehung ist eine Liebe großer Gefühle, eine unendliche Soap, in der Du selbst die Hauptrolle spielst. Doch wenn Du ehrlich bist, sind diese Gefühle nicht groß, sie sind einfach nur extrem. Die emotionale Intensität dieser Art der Beziehung wird durch den ständigen Wechsel von Höhe- und Tiefpunkten hervorgerufen und nicht durch besonders starke Zuneigung. Es ist die Abfolge von Anziehung und Ablehnung, Nähe und Distanz, Freude und Verzweiflung, die diese Art von Beziehung charakterisieren und Dich letztendlich auslaugen, bis Du nur noch ein Schatten Deiner Selbst bist.

Woran erkenne ich eine On-Off-Beziehung?

On off Beziehung

Die Anzeichen für eine On- Off Beziehung können sehr vielfältig sein. Das Charakteristischste ist dabei das „Ein- und Ausschalten“ der Beziehung. Jede Trennung schmerzt dabei mehr und mehr, während die Unsicherheit wächst.
Das ständige „Sich-Verletzen", kann bisweilen masochistische Züge annehmen, deswegen sei gewarnt. Sobald Du Dich dem hingibst, wird es immer schwerer eine toxische On-Off Beziehung zu beenden.

Überprüfe an Hand unserer Checkliste, ob Du in einer ungesunden Beziehung steckst.

Warum halt ich an meiner On-Off Beziehung fest?

Eine On-Off Beziehung bedient sich verkehrter Psychologie: Es ist die Hoffnung, die Illusion, dass am Ende alles Gut wird, die viele in einer solchen Beziehung verharren lässt. Es ist das, was sein könnte, nicht das, was ist, dass Dich in seinen Bann schlägt. Eine glückliche On-Off Beziehung existiert im Grunde genommen nur in Deinem Kopf, in deiner Fantasie. Die Realität ist oft genau das Gegenteil. Die Betroffenen rechtfertigen sich vor sich selbst und Anderen mit folgenden Sätzen:

  • „Was sich Liebt, das neckt sich.“
  • „Gegensätze ziehen sich an.“
  • „Bei uns ist es nie langweilig.“
  • "Wie sind beide sehr emotional."

Diese Sätze entsprechen jedoch kaum der Wahrheit, denn jeder Mensch strebt in seinen Beziehungen danach, sich sicher und geborgen zu fühlen. Stabile Beziehungen sind wie ein sicherer Hafen, in denen Du Kraft tankst, endlich zur Ruhe kommst und Dich verstanden fühlst. In einer stabilen Beziehung arbeitet ihr zusammen, nicht gegeneinander. In einer guten Beziehung seid ihr Verbündete, keine Gegner.

Warum eine On-Off Beziehung Dich krank macht!

Eine instabile Beziehung hingegen kostet Kraft und kann sogar zu Depressionen oder ernsthaften Krankheiten, wie Bluthochdruck führen. In schlechten Beziehungen bist Du mehr mit Deiner Vergangenheit, als mit Deiner Zukunft beschäftigt. Und das hat einen guten Grund...

Das Problem einer On-Off Beziehung ist, dass sie keine Zukunft hat. Denn auch wenn man es anfänglich schafft, wieder zu einander zu finden, das „Aus“ wird von mal zu mal schlimmer. Jede Trennung hinterlässt kleine Narben. Bis ihr zu dem Punkt kommt, an dem die Macht des Versöhnens nicht mehr ausreicht, um eure Verletzungen zu heilen.

Instabile Beziehungen beanspruchen außer Kraft und Nerven auch noch viel Zeit. Du hast das Gefühl, ihr streitet immer über die gleichen Dinge. Ihr versöhnt euch, aber das Problem bleibt bestehen. Eher im Gegenteil, der Streit nimmt an Intensität zu und wird häufiger, das Aussöhnen hält immer kürzer. Jede Versöhnung ist nur ein Waffenstillstand, niemals wirklicher Frieden.

Was Deine On-Off Beziehung kosten wird!

Eine On-Off Beziehung ist eine große Belastung im Leben. Es erfordert sehr viele Anstrengungen eine solche Beziehung zu führen und mehr noch, sie aufrecht zu erhalten.
Oft werden andere wichtige Dinge vernachlässigt: Du bist unkonzentriert bei der Arbeit. Du gehst kaum noch deinen Hobbys nach. Du schläfst schlecht. Streitereien gehen über Stunden und nehmen Dir jede Kraft.

Fast immer kommt es dazu, dass Freunde und Familie nicht mehr denselben Stellenwert haben, wie vor der Beziehung. Deine sozialen Kontakte schrumpfen und er isoliert Dich, ohne dass Du es merkst. Deine nicht funktionierende Beziehung bekommt nun einen immer höheren Stellenwert, da sich Dein Sozialleben immer auf ihn verengt. Nachdem Du Dich endgültig von Deinen Freunden und Bekannten entfernt hast, beginnst Du - umso mehr - Dich an Deiner Beziehung festzuklammern. Du beginnst Dich selbst zu vernachlässigen, da Du alle Kraft für Deine Beziehung aufbrauchst. Gerade Frauen neigen dazu, in solchen Situationen sich selber und ihre Bedürfnisse hinten anzustellen.

On-Off Beziehung was tun? Trennen oder Retten?

Solltest Du Dich in einer On-Off Beziehung befinden, ist es wichtig diesen Zustand zu beenden. Es ist notwendig, Dich aus dieser toxischen Umklammerung zu befreien.

Du hast nun zwei Möglichkeiten:

  1. Die Beziehung retten.
  2. Die Beziehung beenden.

Doch welche Option solltest Du wählen? Dafür musst Du erst eine Reihe von Fragen klären. Die erste lautet:

Warum hältst Du an dieser Partnerschaft fest? 

Egal für welche Alternative Du Dich entscheidest, diese zentrale Frage musst Du für Dich beantworten. Liebe alleine zählt nicht. Denn eine glückliche, gleichberechtigte Partnerschaft darf nicht allein auf Liebe basieren. Du brauchst mehr um glücklich zu werden.

Was Du jetzt tun musst!

Dir sollte klar sein, dass Du möglicherweise auch an Dir selber arbeiten musst, um eure Beziehung zu retten. Oft kommen bei einer ungesunden Beziehung mehrere Faktoren zusammen, umso wichtiger ist es, sich bewusst darüber zu werden, welchen Anteil man selber an dem Zustand der Beziehung hat.

Mache nun folgendes:

  1. Schaue in deine Vergangenheit: Von wem habe ich es gelernt, solche Beziehung zu führen?
  2. Schaue in  deine Gegenwart: Warum bin ich bereit mich zu streiten, aber nicht bereit ihn zu verstehen?
  3. Schaue in deine  Zukunft: Wenn ich mich ändere, wird die Beziehung dann wirklich besser?

Wenn Du Dir diese Fragen beantwortet hast, dann musst Du das Gespräch mit ihm suchen!

Mein Tipp:

Du solltest Dich auf das Gespräch vorbereiten und in Stichpunkten aufschreiben, was Du zu sagen hast. Das Gespräch ist wichtig für euch, darum solltest Du vorher wissen, was Du ansprechen willst und welche Fragen Du ihm stellen möchtest. Es ist außerdem ratsam das Gespräch einmal vor dem Spiegel zu üben, damit Du das Szenario schon einmal in Deinem Kopf durchgegangen bist.

Die Fragen könnten lauten: Bist Du bereit mit mir Frieden zu schließen? Wollen wir ein Team sein?  Bist Du bereit an meiner Seite zu sein und mit mir durch dick und dünn gehen? Kannst Du meine Schwächen tolerieren?

Showdown: Glaubt er an uns?

Sehnt auch er sich nach mehr Stabilität und ist bereit an sich und eurer Partnerschaft zu arbeiten? Denn nur, wenn er genauso bereit ist, wie Du für euch zu kämpfen, werdet ihr gemeinsam Erfolg haben und das  Teufelsmuster einer On-Off Beziehung besiegen.

Stell ihm folgende Fragen:

  1. Schaue in seine Vergangenheit: Warum klappt es nicht, obwohl wir uns lieben?
  2. Schaue in seine Gegenwart: Was ist unser Problem: Warum scheitern wir immer wieder Deiner Meinung nach?
  3. Schaue in seine Zukunft: Was wäre ein idealer Zustand für dich? Was würdest Du ändern wollen?

Es ist wichtig, dass Du nichts unter den Teppich kehrst, nur um des Friedens willen. In diesem Gespräch sollte alles, was Dich bedrückt angesprochen werden. Trau Dich, Du hast nichts zu verlieren, aber sehr viel zu gewinnen, wenn ihr es schafft, eure Probleme gemeinsam zu lösen.

Leseempfehlung:

Ist meine Beziehung noch zu retten? Mache den Test und erfahre wie Du eure Beziehungsprobleme lösen kannst!

Wie verliebt er sich in mich? Lerne die besten Tricks kennen, um ihm den Kopf zu verdrehen.

Fazit: Teufelskreis On-Off Beziehung

Eine Achterbahnfahrt hat sicher ab und an etwas erfrischendes. Das Adrenalin lässt Dein Herz schneller schlagen, Deine Sinne sind wacher und fokussierter. Eine On-Off Beziehung hat anfangs oft ähnliche Auswirkungen. Es ist aufregend, es prickelt und Du veränderst dich. Leider sind die Veränderungen nicht immer positiv, sondern entstehen oft nur, um ihm zu gefallen.

Auch das prickeln, welches Du am Anfang noch als angenehm empfindest, entwickelt sich mit der Zeit immer mehr zu einer Angst er könnte Dich verlassen und nicht mehr zurückkommen.

Nur die Aufregung bleibt. Du bist aufgeregt, wenn Du ihn siehst, weil Du nicht weißt, was der Tag bringt. Werdet ihr euch streiten oder wird es einer der Treffen bei denen ihr ausgelassen zusammen lacht und Spaß habt? Seht ihr euch nicht, bist Du auch mit deinen Gedanken bei ihm. Was macht er wohl gerade? Ob er jemanden findet, der besser zu ihm passt als ich? Wird er sich bei mir melden oder soll ich ihn anrufen, und wenn ja, wann?

Sicherheit wird Dir in dieser Art von Beziehung immer fehlen. Den Satz: „Ich kann nicht mit Ihm sein, aber auch nicht ohne ihn.“, solltest Du ändern in: „Ich kann nicht mit ihm sein - ODER - ohne ihn sein, kann ich nicht.“ Beides gleichzeitig geht nicht, genauso wenig, wie man sein ganzes Leben lang Achterbahn fahren kann.

Hat der Artikel Dir geholfen?

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 5,00 out of 5)

Loading...

On off Beziehung retten

Das könnte Dir weiterhelfen:

4 Gedanken zu „Teufelskreis On-Off Beziehung

  1. Danke für diesen Artikel! Ich bin seit 3 Jahren in dieser Situation. Ich habe versucht mich zu ändern und alles getan um ihm zu gefallen. Ich fühle mich mehr und mehr ausgelaugt und kann mich immer weniger auf anderes konzentrieren. Himmelhoch jauchzend, zu Tode betrübt… ist wohl der richtige Satz für sowas.
    Nun hat er sich von mir getrennt und meine Gefühle fahren weiter Achterbahn. Wir wohnen zusammen und das macht es nicht besser.
    Ich weiß das es vorbei sein muss aber immernoch gibt es den kleinen Funken Hoffnung das er sieht einen Fehler gemacht zu haben.
    Mit Sicherheit ist es kein Fehler! Nein, eher ein Geschenk. Das muss ich mir vor Augen halten. Diese Beziehung hat mich gebrochen.

    1. Je länger und intensiver eine Partnerschaft gedauert hat, umso schwerer ist die Zeit danach. Bei komplizierten Beziehungen mit vielen Problemen hat man sehr viel investiert und sich lange an die Hoffnung geklammert, dass letzten Endes alles gut wird.
      Jetzt nach der endgültigen Trennung musst Du Dich auf Dich selbst konzentrieren. Du bist verwundet und verletzt, es gilt jetzt Dich zu heilen. Bleibe mit deinen Gedanken bei Dir und nicht bei Ihm. Auch wenn es schwerfällt, es ist wichtig, dass Du die Vorstellung, er könne sich ändern, loslässt. Hoffe nicht, dass er bereuen wird, um dann zu Dir zurückzukommen, sondern nutze die Zeit, um gestärkt aus diesem Schicksalsschlag hervorzugehen. Werde stark, unabhängig und heile. Gebrochene Herzen müssen erst heilen. Ich wünsche Dir von Herzen alles Gute und ein mit Liebe erfülltes neues Jahr! Schreibe mir einfach, falls wir Dir Wege zeigen sollen, wie Du Dich heilen kannst.
      In Liebe, Isabella

  2. Ich habe mir den Artikel gelesen und ich bin seit 8 Jahren mit meinen Freund zusammen …. Ich liebe ihn und kämpfe ständig um die Beziehung es ist nur ein hoch und tief ….
    Tue meine ganze Kraft es besser zu machen ..Fühle mich ständig alleine da er auch ein Beruf hat wo wir sehr wenig Zeit haben .Seit paar Monaten haben wir uns auseinander gelebt weil ihm immer andere und die Arbeit wichtiger ist .
    Und jetzt hat er sich entschieden zu gehen weil es kein Wert hat mit uns.Aber nach eine Aussprache oder sonst hat er nicht gesucht .
    Bin so traurig ,wütend und verletzt weil ich die Beziehung trotz allem nicht aufgeben will .

    1. Hallo Samra,
      einfach zu gehen ohne irgendeine Aussprache ist besonders hart. Leider höre ich es oft, dass ein Partner den vermeintlich einfacheren Weg wählt und ohne Aussprache geht. Oft scheuen diese Menschen ein Gespräch, die Gründe sind vielfältig: Leider spielt Feigheit und Konfliktscheue eine große Rolle, manchmal auch eine schlechtes Gewissen. Doch ganz gleich, was seine Gründe waren, Du musst Dich nun erst einmal auf Dich und Dein Leben konzentrieren.
      Liebeskummer, tut furchtbar weh und oft fällt man nach einer Trennung in ein tiefes Loch. Doch so hart es klingt, oft ist das Ende einer komplizierten Beziehung das Richtige – insbesondere, wenn diese mehr Kraft kostet, als sie Dir gibt.
      Ob Du weiter kämpfen sollst, da möchte ich Dir keinen Rat geben, aber denke immer daran, eine Frau ist nur so stark, wie das Leben sie macht. Trauere um deine Beziehung, doch konzentriere Dich auf deine Heilung. Denn dein Leben, deine Zukunft, dein Glück, alles hängt davon ab, ob Du wieder ganz wirst und gestärkt aus Deiner jetzigen Situation hervorgehst.
      Alles Liebe, Isabella.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.